Schwitzen für die Meisterschaft


Rugbyunion Cheerleader trainieren für die Regionalmeisterschaft Ost am 16. März 2013

 

Info:

Die Regionalmeisterschaft Ost wird vom Cheerleader- & Cheerdance-Verband Deutschland (CCVD) veranstaltet und findet wie bereits im Vorjahr in der Erdgas-Arena von Riesa statt. Die Wettkämpfe beginnen um 10:30 Uhr mit den Spezialkategorien. Das Ende der Veranstaltung ist für 16 Uhr geplant. Tickets kosten ca. 16 EUR und können an allen bekannten Vorverkaufsstellen, online auf der Webseite des CCVD oder direkt bei der Cheerleader-Abteilung der Rugbyunion Hohen Neuendorf erworben werden.

 

Mit einem Paukenschlag erhält der Osten Einzug in die Meisterschaftssaison 2013. Zur Regional-meisterschaft Ost am 16. März in Riesa (nahe Dresden) sind rund 2.000 Cheerleader gemeldet. Die Cheerleader der Rugbyunion Hohen Neuendorf trainieren schon seit Wochen hart für den Auftritt, denn sie werden sich gegen starke Konkurrenz behaupten müssen.

122 Teams von 34 Vereinen aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt kämpfen in 20 verschiedenen Kategorien um Pokale, Titel und die Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften. Für die RU Ceniors, das Seniorteam der Hohen Neuendorfer, ist es die erste Teilnahme an einer Regionalmeisterschaft. Sie starten unter anderem in der Spezialkategorie „Coed-Groupstunt“. Hier präsentieren Männer und Frauen zusammen spektakuläre, technisch anspruchsvolle Stunts und Würfe. Abteilungsleiterin Janice Vogel wird persönlich mit zupacken: „Ich bin dafür sozusagen aus dem Ruhestand zurückgekehrt. Natürlich hoffe ich, dass alle unsere Stunts stehen, aber wir werden krasse Konkurrenz haben – unter anderem die Europameister 2010. Außerdem haben wir nur einen Mann dabei, während andere Teams mit vier Männern und nur einem weiblichen Flyer rausgehen. Das dürfte sich vor allem in der Höhe der Würfe wiederspiegeln.“ Um dennoch beste Leistungen zu bringen, trainierten die RU Cheer schon Anfang Februar in einem Trainingscamp intensiv mit erfahrenen Coaches.

Im Gegensatz zu den Großen haben sich die Nachwuchsteams bereits in den letzten Jahren erfolgreich bei Regionalmeisterschaften präsentiert. Auch in diesem Jahr werden die RU Chicks (7-11 Jahre) und die RU Cuties (10-15 Jahre) beweisen, dass sie nicht nur Pyramiden und Stunts bauen können, sondern eine mitreißende, anspruchsvolle Show aus Akrobatik, Turnen und Tanz präsentieren. Dabei sind die Erwartungen von Janice vor allem beim Junior-Groupstunt hoch: „Auf die Mädels bin ich furchtbar stolz, denn sie haben sich ihr Programm ganz alleine ausgedacht, geübt und gefestigt. Aber sie werden ziemlich harte Konkurrenz kriegen – ich hoffe auf den 5. Platz, das wäre schon eine super Leistung!“ Auch bei den Kleinsten hegt Janice besondere Hoffnungen: „Von den PeeWees erwarte ich eine ganze Menge, ein Platz unter den Top10 sollte mindestens drin sein! Sie sind ein super Team und im Training auch am weitesten was das Programm angeht. Sie könnten sich höchstens selber im Weg stehen, durch ihre Nervosität und die dann ausbrechende Hektik – was ich natürlich nicht hoffe!“

Nun heißt es die letzten Wochen noch fleißig zu nutzen und das Erlernte zu festigen, bis es am 16. März am frühen Morgen mit 50 Aktiven und einer Handvoll Betreuer auf nach Riesa geht. „Alle werden langsam nervös“, gibt Janice zu, „dabei habe ich selbst gar keine Zeit dazu, weil organisatorisch noch so viel zu tun ist. Wenn wir fehlerfrei durchkommen, werde ich sehr stolz auf uns sein!“ In jedem Fall verspricht die Meisterschaft Spannung und Emotionen bis zur letzten Minute.

Text: Rita Klingst (Janice Vogel)