Deutsche Meisterschaft 2014 in Krefeld - Review


Erfolgreiche Teilnahme, die gesteckten Ziele wurden teilweise mehr als erreicht...

Am Freitag, den 13. Juni trafen sich die Cheerleader der Rugbyunion Hohen Neuendorf, insgesamt drei Groupstunts und Betreuer, um zur deutschen Meisterschaft nach Krefeld zu fahren. Die Meisterschaft selbst fand am 14.06.2014 statt, wobei die 20 Cheerleader, 15 Aktive und fünf Spotter/Betreuer/Fahrer, am Freitag in einer Jugendherberge übernachteten. Dort ließen sie in Gesellschaft eines befreundeten Teams bei einer letzten Trainingseinheit im anliegenden Park den Abend gemütlich ausklingen. Nach einer mehr oder weniger erholsamen Nacht fuhren sie die letzten 30 km zur Meisterschaftshalle, die heiligen Hallen der Dolphins Cheerleader aus Krefeld, mehrmaliger Teilnehmer der Weltmeisterschaft in Orlando/USA. Die Atmosphäre sowie Timing und Ausstattung waren perfekt.

Die drei Groupstunts traten in unterschiedlichen Kategorien an, aufgeteilt in Altersklassen. Zwei davon traten im Junior-Bereich an, einer im Allgirl- der andere im Coed (Mädchen und Jungen) sowie ein weiterer Groupstunt im Senior Coed Bereich. Den Anfang machte der Junior Coed Groupstunt "RU Crusaders" mit einem sauberen Programm, in dem sie unter Beweis stellten was sie in wenigen Monaten mit einem neuen Flyer gelernt haben. "Obwohl an der Geschwindigkeit des Programms und Qualität der Baskets (Würfe) noch gearbeitet werden muss, legten die Jungs und Mädels ein einfaches aber schönes Programm hin.", so Trainerin Saskia Finke. Aufgrund der geringen Anzahl der Starter erreichte das Team die Finals und konnte dort den dritten Platz aus der Vorrunde verteidigen.

Im Anschluss durften die Allgirls ihr Können beweisen. Dem Groupstunt "RU rug‘bees" war die Aufregung anzumerken wodurch sie einige Elemente nur mit Wacklern ausführen konnten. "Ich bin stolz auf die 5 Mädels, dass sie ihr Programm sauber und ordentlich über die Bühne gebracht haben. Ich finde auch, dass sie sich nicht so über die Platzierung ärgern sollten da sie eine gute Punktzahl erreicht haben.", kommentierte Trainerin Jamie Schackert die Präsentation auf der Meisterschaft. Trotz deren Bemühungen reichte es leider nur für den 14. Platz, welcher aber durch viel Training bis zu den nächsten Meisterschaften verbessert werden soll.

Die stärkste Leistung des Tages erbrachte der Senior Coed Groupstunt "RU Confusion", der mit dem sechsten Platz aus 15 Teilnehmern nur knapp die Finals verpasste, um gerade mal 0.15 Punkte. Das Ziel unter die Top 10 zu kommen, wurde deutlich erreicht und der Landesmeistertitel kommt damit nach Hohen Neuendorf. „Einerseits freue mich sehr über diese Platzierung, das angestrebte Ziel ist deutlich erreicht, aber momentan weiß ich nicht ob ich mich über das gute Abschneiden freuen oder das knapp verpasste Finale ärgern soll“ so Janice Vogel, ehemalige Abteilungsleiterin und Aktive bei den Seniors.

Kommende Woche wird weiter fleißig trainiert, da es nächstes Wochenende zur Meisterschaft in Magdeburg, den EuroCheerMasters im Elbauenpark geht. Die Seniors wollen diese Gelegenheit nutzen um die Punkte und Platzierung des Wochenendes noch zu verbessern.

 Text: Siobhan, Vika und Sassi