Crown Awards 2015


Zum 6. Mal in Folge…, Cheerleader der RU präsentieren sich wieder bei den Crown Awards...

Am 13. Juni nehmen die Cheerleader der Rugbyunion Hohen Neuendorf an den alljährlichen Crown Awards teil. Seit Bestehen der Meisterschaft ist dies der jährliche Saisonabschluss für die RUC. In sechs Kategorien wird um Platzierungen und Pokale gekämpft.

Unsere Kleinsten, die PeeWees, treten als RU Chicks in der Teamkategorie an, die in diesem Jahr mit 9 startenden Teams sehr gut besetzt ist. Die Trainer hoffen auf eine ordentliche Platzierung im Mittelfeld, da die Vorbereitung nicht sehr optimal gelaufen ist. Viel Kommen und Gehen bei unseren Küken macht ein erfolgreiches Teamtraining schwierig und anstrengend. Der Groupstunt unserer PeeWees, die RU Curls haben sich seit 2 Monaten in einer wöchentlichen Extratrainingseinheit nur auf das Stunten konzentriert, das es in dieser Kategorie nur um diesen Teil der vielseitigen Sportart geht.

Unsere Juniors, die RU Cuties, starten ebenfalls in der Teamkategorie. 2:30 Minuten heißt es Pyramiden bauen, Würfe, Stunts, Jumps, Tumbling und Tanzen was das Zeug hält. Die Juniors haben sich wahnsinnig gesteigert in den letzten Monaten, was sicherlich auch an der Verstärkung des Trainerteams liegt. 22 von mittlerweile gut dreißig Mitgliedern stehen auf der Matte um sich auf das Podest zu performen. „Das Zeug dazu haben sie“, so Saskia Finke, eine der Trainerinnen „die Leistung ist enorm gestiegen im letzten halben Jahr und dadurch auch wieder der Spaß am Teamsport, die Routine ist kreativ und zackig, so dass ein Podestplatz möglich ist“. Insgesamt gehen auch hier 9 Teams an den Start. Mit 12 Startern ist die Kategorie Junior Groupstunt am besten besetzt, Wir sind sehr gespannt, was die RU rug’bees auf die Matte zaubern, ob sie ihren 3. Platz aus dem Vorjahr behaupten können.

Im Seniorbereich hagelt es in diesem Jahr Premieren. Die RU Crusaders starteten im letzten Jahr noch bei den Juniors, dieses Jahr möchte der Groupstunt beweisen, dass er auch bei den Großen mithalten kann. „Dass sie das können, beweisen sie in jedem Training, die 5 Mädels und Jungs sind großartig. Hochwertige Stunts und Baskets (Würfe) wurden perfektioniert. Wenn ihnen etwas in die Quere kommen kann, dann nur ihre eigene Nervosität“, so Janice Vogel als Trainerin. „Die Crusaders werden definitiv weit vorne landen, wenn es im entscheidenden Moment so gut funktioniert wie in der heimischen Halle“. Der zweite Groupstunt in der Kategorie sind die RUC Jurassic Park, kurzfristig umbenannt, nach einer Schulterverletzung eines Mitgliedes, so dass dieser seinen Arm nicht mehr heben konnte und nun unter T-Rex bekannt ist. „Die Erwartungen sind sehr gering, konnten wir doch kaum trainieren, außerdem merkt man schon, dass zwei der 5 Teilnehmer nicht vom Cheerleading, sondern vom Rugby kommen“. Der Höhepunkt für die Seniors ist aber der erstmalige Start in der Teamkategorie. Noch nie ist ein Seniorteam der Rugbyunion Cheerleader auf einer Meisterschaft gestartet. „Die Erwartungen sind nicht hoch, sauber und dropfrei durchkommen wollen wir und ganz wichtig: Spass haben!!“ so Trainerin und Aktive Janice. Im Seniorbereich gehen ebenso 9 Groupstunts und 5 Teams auf die Matte.

Noch 3 Trainingseinheiten, dann ist es soweit und Alle wissen mehr, hat sich das Training ausgezahlt? Da dies die letzte Meisterschaft in dieser Saison ist und die Männer schon in der Sommerpause sind hoffen die Cheerleader auf zahlreiche Unterstützung aus dem Verein. „Es wäre schön, wenn auch die Rugbyspieler und Fans des Vereins den Weg nach Wittenberge auf sich nehmen um ihre Cheerleader anzufeuern. Wir sind doch eine große Familie“ so Saskia Finke, die neugewählte Abteilungsleiterin, die ihre erste größere Herausforderung mit der Planung und Organisation der Crown Awards sehr gut gemeistert hat.

Text: Janice Vogel