Cheer-Trophy 2016


Unsere Cheerleader bei der Cheer-Trophy in Wolfsburg...

Wie heißt es bei uns Cheerleadern so schön: Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft.

Nach diesem Motto trainierten die Cheerleader der Rugbyunion Hohen Neuendorf auf den 21. Mai 2016 hin, um auf der Cheer-Trophy in Wolfsburg zu starten. An diesem Event haben mehr als 1000 Cheerleader teilgenommen und kämpften um das Treppchen. Die Rugbyunion Cheerleader traten in den Kategorien Peewee Cheer, Junior Coed Cheer, Junior AllGirl Groupstunt, Senior Coed Groupstunt und als Premiere in der Kategorie Partnerstunt an.

Die Rugbyunion Cheerleader trafen sich um 04.30 Uhr in der Früh am Vereinshaus, um die Reise nach Wolfsburg anzutreten. Trotz des frühen Treffpunktes fuhren die Cheerleader gut gelaunt,mit viel Spaß und zwei Rugbyspielern im Gepäck los. Im Congress Park Wolfsburg angekommen, bezogen die Rugbyunion Cheerleader ihr Quartier, erkundeten die Halle und die ersten Starter von uns machten sich fertig.

Den Anfang machten Fabian & Viktoria in der Kategorie Partnerstunt. Viktoria und Fabian (Rugbyspieler) traten schon auf einigen Meisterschaften an, jedoch war es für Beide die 1. Meisterschaft in der Kategorie Partnerstunt. Beide haben ein einfaches, schönes aber sauberes Programm gezeigt. Auf der Wettkampffläche schlichen sich dann leider ein Paar Wackler und zum Schluss im letzten Element auch ein Drop ein. Nichts desto trotz reichte es für einen guten 3. Platz in dieser Kategorie.

Als zweiter Starter gingen die RU Crystals in der Kategorie Junior AllGirl Groupstunt auf die Matte. Die fünf Mädels haben in den letzten Trainingseinheiten und auch auf der Matte nochmal alles gegeben. Trotz kleinerer Änderungen vor der Meisterschaft konnten die Mädels vor der Jury ihr Können fehlerfrei unter Beweis stellen. Mit einem sehr guten zweiten Platz und einer super Punktzahl von 7,35 Punkten konnten die Mädels zufrieden ihren Rückweg antreten. Wie twothirty.de in ihrem Liveticker so schön geschrieben hat: „… das bringt Traineraugen zum Funkeln!“

Direkt im Anschluss unserer RU Crystals ging der Senior Coed (Mädchen und Jungen) Groupstunt RU Confusion reloaded auf die Matte. Das besondere an unserem Senior Groupstunt ist die Zusammensetzung, denn die Beiden Jungs im Groupstunt, Tom & Fabian, sind Rugbyspieler. Auch dieser Groupstunt trainierte lange auf dieses Event hin und zeigte auch hier vor der Jury ein fehler- und Dropfreies Programm. Mit 6,425 Punkten ergatterte sich der Senior Coed Groupstunt den 4. Platz. „Wir haben das gezeigt was wir können und ich fand uns toll, doch mit der Platzierung bin ich nicht ganz so zufrieden.“, so Groupstuntmitglied und Trainerin Janice Vogel.

Nun geht es mit den Teamkategorien weiter. In der Teamkategorie können 25 Cheerleader auf der Matte zeigen, was sie können. Hier machten unseren jüngsten, die RU Chicks, den Anfang. Die RU Chicks zeigten ihr abgeändertes Programm von der Regionalmeisterschaft ohne Fehler und mit viel Spaß und können mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein, die Pechsträhne von der RM ist Geschichte. Von insgesamt 10 Startern aus ihrer Kategorie Peewee Cheer erreichten die RU Chicks den 6. Platz. „Wir sind so glücklich und zufrieden über die Platzierung. Das Training hat sich ausgezahlt und wir sind wirklich sehr Stolz auf unsere Mädels.“, so die Trainer Anja Csehan, Janice Vogel und Nora Finke.

Nach langer Wartezeit machte sich das Junior-Coed-Team, RU Cuties, der Rugbyunion Cheerleader fertig für ihren Auftritt. Nach einer erfolgreichen Regionalmeisterschaft als Vizemeister war die Messlatte natürlich hoch. Mit kleineren Änderungen in ihrem Programm ging das Team als erster Starter der Kategorie Junior Coed Cheer an den Start. Während ihres Auftrittes auf der Matte schlichen sich Fehler und leider auch der eine oder andere Drop ein. Diesmal konnten die Mädels und der Gentlemen leider nicht das zeigen, was sie eigentlich können und erreichten nur den dritten Platz in ihrer Kategorie.

Nach einem langen aber doch erfolgreichen Tag machten sich dann alle Aktiven der Rugbyunion Cheerleader wohlbehalten, verletzungsfrei und mit kleinen Pokalen wieder auf den Heimweg. Doch auch diesmal heißt es wieder: Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft! Die nächste Meisterschaft und auch Saisonabschluss für die Cheerleader sind die Crown Awards am 09. Juli in Wittenberge.

Text: Saskia Finke

Weitere großartige Fotos findet ihr hier...