Sponsoren

 

 

 

Fritz Feyerherm Turnier Maifeld 2015


Auf dem Berliner Maifeld wurde viel Rugby gespielt...

U14

Beim diesjährigen Fritz Feyerherm Turnier auf dem Berliner Maifeld nahmen in der U14 der BSV, der BRC, des 1880 Frankfurt, der RC Leipzig, die Eimsbütteler Koalas zusammen mit dem BSV und unsere SG Oberhavel zusammen mit Potsdam und Unterstützung von 3 Spielern aus Rottweil als „Würfeltruppe“ teil. Gespielt wurde an beiden Tagen jeder gegen jeden a´2 x 10Min..

In unserem 1. Spiel (14³°Uhr) trafen wir auf die Koalas/BSV. Von der ersten Minute an legten sich unsere Jungs und Mädels (2 aus Rottweil) gleich richtig ins Zeug. Fast im Minutentakt konnten wir im gegnerischen Malfeld einlaufen. Halbzeitstand 35:0. Nach der Pause folgten noch 3 weitere Versuche mit einem Gegenversuch zum 45:5 Endstand.

Als nächster Gegener (15³°Uhr) erwarte uns der BSV. Gegen wie immer gut spielende BSVer konnten wir diesesmal sogar mit 5: 0 in der 3. Min. in Führung gehen. Das Spiel zeigte, daß sich hier zwei gleichstarke Mannschaften getroffen haben. In der 10. Min. konnte die BSVer dann doch noch ausgleichen. Wer dachte, daß unser Team sich jetzt auf die Pause herbeisehnte wurde getäuscht. Praktisch im Gegenzug gelang unserem Team die wiederholte Führung zum 10:5 Pausenstand. In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel spannend und es viel nur noch ein Versuch. Für uns! Zum 15:5 Endstand.

Im 3. Spiel (17.15 Uhr) trafen wir auf den amtierenden U14 Meister, den SC 1880 Frankfurt. Zu unserer aller Freude, spielte unser Team gut mit und machte es den Frankfurtern nicht leicht. Dann aber in der 7. Min. viel der erste Versuch für die Frankfurter. Sprichwörtlich viel der Ball und wurde nicht regelgerecht im Malfeld abgelegt. Weiter 0:0. Kurz vor der Pause dann doch die 5:0 Führung für den SC 1880. Auch in der zweiten Halbzeit konnten wir gut mithalten und mitspielen. Leider wußten die Frankfurter 2 kleine Unachtsamkeiten eiskalt zur 15:0 Führung zu nutzen. In einem richtig guten Spiel konnten wir uns mit einem Versuch zum 5:15 Endstand belohnen.

Am Sonntag stiegen wir um 10³° wieder in das Turnier gegen den BRC („unsererem Angstgegner“) ein. Bis zur Pause konnte kein Team ein Versuch legen. Das Spiel war an Spannung kaum zu überbieten da unser Team gegen die sonst so starken Berliner sehr gut mitspielte. Auch nach der Pause das gleiche Bild, gute Angríffe und gute Abwehrarbeit auf beiden Seiten. Vielleicht sollten wir heute mal ein Unentschieden (gefühlt wie ein Sieg) gegen die BRCer erreichen. Aber dann in vorletzten Minute des Spiels der alles erlösende erste und einzigste Versuch in diesem Spiel für unsere „Würfeltruppe“. Endstand 5:0!!!

Als letztes Spiel (5vor 12°°Uhr) ging es gegen den RC Leipzig. Mit einem Sieg könnten wir den 2. Platz erreichen! Aber es kommt wie es kommt. Gegen die Leipziger taten wir uns schwer, sehr schwer. In der 5. Min. der erste Versuch zur 5:0 Führung. Postwendend drängten uns die Leipziger zurück und so kassierten wir in der 9. Min. den 5:5 Ausgleich. Wie schon am Samstag ließen sie unsere Spieler nicht beirren und konnten noch vor der Pause (10.+1 Min.) auf 10:5 davonziehen. In der zweite Hälfte ließen wir nichts mehr anbrennen und erhöhten sogar noch zum 15:5 Endstand.

Mit dabei waren: Momo, Angelo, Egon, Oskar, Max, Eric, Enno, Gino, Lennard und Jakob sowie die Jungs aus Postdam und die 3 Spieler aus Rottweil (allen voran die beiden Mädels).

Am Ende sprang der 2.Platz von 6 Teams für uns heraus.

W.-D. Hildebrandt

 

 

 

Bildungsspender

Projekt
Nachwuchs-Trainingsanzüge
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

 Bildungsspender erklärt im Video