Sponsoren

 

 

 

U16 Störtebeker-Cup 2016


U16 beim Störtebeker-Cup in Hamburg

U16

Am Sonntag den 05.06.2016 startete unsere U16 gegen 7°°Uhr vom Club aus zum Störtebeckercup Richtung Hamburg. Mit 2 Kleinbussen und 2 PKW machten wir (14 Spieler und 6 Trainer/Betreuer/Eltern) uns auf den Weg. Am Dreieck Havelland nahmen wir noch einen Potsdamer Spieler auf, sodaß wir mit 15 Mann am Störtebeckercup (10er Rugby) teilnehmen konnten.

Das Turnier startete bei bestem Wetter um 11°°Uhr mit 6 Mannschaften in der U16. Gleichzeitig bestritten auch die U14er ihren Störtebeckercup und es wurde in Blöcken gespielt, sodass jedes Team in etwa die gleichen Spielpausen hatte. Teilnehmer waren der gastgebene FC St. Pauli, der RK03 Berlin, ein Team aus Karlshöfen, ein Team aus Jesteburg, der VRC/BSC und unsere SG Oberhavel. Jedes Team hatte 4 Spiele im Modus 2x8 Min. mit 7er Regeln.

Gleich im ersten Spiel trafen wir auf den FC St.Pauli. Beide Teams kamen nicht so richtig in Tritt und von Anfang an war irgendwie der Wurm drin. Ddie Anreise oder die Müdigkeit steckte wohl noch in unseren Knochen. So gingen die St. Paulianer in der ersten Halbzeit mit 5:0 in Führung. Auch im zweiten Abschnitt waren wir nicht schlechter aber eben auch nicht besser als unser Gegner. Den etwas „unwachen“ Eindruck konnten unsere Jungs einfach nicht ablegen. Zum Schluß viel noch der zweite Versuch zum 10:0 Endstand.

Gegen 13°°Uhr dann unser 2. Spiel gegen Jesteburg. In einem einseitigen Spiel siegten wir mit 43:0.

Nach einer weiteren 2-stündigen Pause trafen wir im 3. Spiel auf das Team aus Karlshöfen. Auch hier durften sich wieder viele unserer Jungs in die Scorerliste eintragen. Endstand 43:7.

Gegen 17.45Uhr schließlich unser letztes Spiel gegen die „altbekannten“ Jungs vom VRC/BSC. Heute konnten uns die Veltener/Berliner nicht ansatzweise „ärgern“ und wir gewannen souverän mit 41:0. Vielleicht hätte unser 1.Spiel das letzte sein müssen dann wäre bestimmt mehr dringewesen, gegen Pauli. In allen 4 Spielen konnte sich alle 15 Jungs nochmal einbringen. Keiner verletzte sich und jetzt geht’s nächsten Donnerstag auf nach Klagenfurt zu den Unites World Games.

Im Einsatz waren: Alex, Tom, Fabi, Tristan, Hannes, Timm, Paul, Steven, Lucas R., Rico, Marvin, Jannis, Bruno, Cedrik und Ludo aus Potsdam sowie die beiden Trainer, 2 Teambetreuerinnen und 2 Eltern.

Gegen 23°°Uhr sind alle wohlbehalten wieder zu Hause angekommen.

Alex und Wolf

 

 

 

Bildungsspender

Projekt
Nachwuchs-Trainingsanzüge
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

 Bildungsspender erklärt im Video