Sponsoren

 

 

 

Ferienlager 2012

RU Ferienlager 2012Casino-Abend, Flirtparty und Neptunfest, Indianer-Mottotag und GSDS - "Gallentin Sucht Den Superstar" - Kinder und Betreuer hatten wieder jede Menge Spaß

Sonntag, 15.07.2012

Wir haben uns gegen 7:30 Uhr am Clubhaus von der RU Hohen Neuendorf getroffen. Es dauerte eine Ewigkeit bis wir in den kleinen Bussen zugeteilt worden waren. Wir sind nach Gallentien in Ulli's Kinderland gefahren. Gegen 11:00 Uhr sind wir endlich angekommen und dort haben wir 20 min auf unsere Koffer gewartet! Dann wurden wir den Zimmern zugeteilt. Um 12:00 Uhr sind wir in den Essenssaal gegangen um Mittag zu essen. Nach dem Essen haben wir unsere Sachen ausgepackt. Wir hatten ein paar Komplikationen wegen den Schränken gehabt. Nach dem wir das geschafft haben sollten wir zur Besprechung der Verhaltensregeln kommen. Nach den Regeln wurden wir in Gruppen für die Wochenaufgabe aufgeteilt. Danach haben wir uns in unsere Zimmer zurückgezogen. Ein paar haben sich in der neuen Umgebung umgeschaut. Um 17:30 Uhr haben wir uns zum gemeinsamen Abendessen getroffen. Um 20:00 Uhr fand eine Disco statt. Einige sind zu dieser Disco gegangen. Um 22:00 Uhr war Nachtruhe.

Bericht von: Pia, Jessica, Marta

 

Montag, 16.07.2012

BogenschießenDie erste Nacht im Ferienlager war überstanden und für uns hieß es "Frühstück um 7.30 Uhr", das war für uns zwar viel zu früh aber alle schafften es pünktlich. Nachdem wir alle noch im Zimmer gesessen haben, ging es um 9.30 Uhr los mit der Arbeit an der Wochenaufgabe, diese lautete wie folgt: "Erstellt ein Plakat über die Rugbyunion, dieses soll nur aus Naturmaterialien bestehen." Die Leinwände hatten wir schon am Vortag bekommen und nun fing jede Gruppe an mit Materialien suchen oder sich erstmal darauf zu einigen wie die Leinwand am Ende aussehen soll. Anderthalb Stunden später ging es mit dem Training los: Die Mädels fingen wie jedes Jahr mit dem "Ferienlagertanz" an und die Jungs hatten Tackle- und Lauftraining. Als wir das anstrengende Training hinter uns hatten gab es Eierkuchen zum Mittag. Um 14.30 Uhr gingen wir alle gemeinsam zum See, dort badeten wir und machten Spiele z.B. Bogenschießen oder Tauziehen, wobei die Mädchen gewannen. Da es um 18.30 Uhr Abendbrot gab sind wir gegen 17.30 Uhr zurück zur Anlage gegangen. Nun stand uns noch eins bevor und das war die Flirtparty, bei dieser jeder eine Nummer bekam und man konnte kleine Briefe an jeden einzelnen schreiben. Als diese um 22 Uhr beendet war begann die Nachtruhe und (fast) alle fielen erschöpft in ihre Betten

Bericht von: Jamie, Lea v.G., Vanessa, Maximilian, Karl, Sarek

 

Dienstag, 17.07.2012

Spiel Phase 10Nach einer kurzen Nacht, hieß es für uns "raus aus den Betten" und das schon um 8.00 Uhr. Nachdem alle wach und angezogen waren, ging es um 8.30 Uhr zum Frühstück. Eine Stunde später trafen wir uns alle zum gemeinsamen Spaziergang am See entlang. Wir wanderten eine längere Zeit, sehnten uns alle schon nach einer Pause und da war sie dann. Eine Badestelle, Bänke, ein Spielplatz und ein Restaurante mit einem geöffnetes Eiscafe, in dem Marco jedem zwei Kugeln Eis spendierte. Als alle ihr Eis aufgegessen hatten spazierten wir durch die Stadt zurück. Wir kamen später als erwartet an und deshalb wurde das Mittagessen um eine halbe Stunde verschoben. Nach dem Mittag hatten wir zwei Stunden Freizeit bis wir uns für das Spiel "Phase 10" traffen. Bei diesem Spiel saßen wir uns in unseren Gruppen und mussten zusammen 10 Aufgaben lösen. Wir musst zum Beispiel bei Phase 1 zwei Leute bestimmen, die einen Ball 10mal über das Volleyballnetz werfen sollten ohne ihn fallen zu lassen. In allen Gruppen wurde während des Spiels sehr viel gelacht. Um 18.00 Uhr gab es dann auch Abendbrot. Um 20.00 Uhr gingen alle gemeinsam zum Lagerfeuer. Die "Kleinen" versammelten sich später um 22.00 Uhr für die Nachtwanderung. Die "Großen" waren spätestens um 23.00 Uhr im Bungalow. Alle fielen nach einem langen und anstrengenden Tag ins Bett.

Bericht von: Angi, Cahnti, Celina, Emy, Gero, Julian

 

Mittwoch, 18.07.2012

WochenaufgabeTag Nr. 4 war angebrochen und wie immer hieß es um 8.30 Uhr Frühstück. Wegen schlechtem Wetter kam der Tagesplan durcheinander und es ging es dann doch mit der Arbeit an der Wochenaufgabe los. Dafür hatten wir bis zum Mittag Zeit, welches um 12.00 Uhr statt fand. Nach dem sehr leckeren Mittagessen, Putenschnitzel mit Kartoffeln und Gemüse, ging es mit Training weiter. Für die Mädchen ging es weiter mit Tanz lernen und für die Jungs dachte sich Fabi was fieses aus, da das Training besser lief wie gedacht hatten wir noch Zeit unsere Kostüme für den Mottotag zu basteln. Nachdem alle sogut wie fertig waren ging es um 18.00 Uhr zum Abendessen. Ab 20.00 Uhr hieß es für uns: "Zockt was das Zeug hält" beim Casino Abend, dort bekam jeder 120 € Spielgeld, welches wir bei verschiedenen Spielen entweder verdoppeln oder verlieren konnten. Der Abend war für einige sehr schnell beendet aber andere spielten bis ganz zum Schluss, dieser war um 22.00 Uhr. Wer am Ende noch Geld hatte konnte es gegen Süßigkeiten eintauschen. Danach hieß es für uns Bettruhe und diese kehrte auch relativ schnell ein.

Bericht von: Marta, Jessy, Tabata, Alina G., Annika, Viky

 

Donnerstag, 19.07.2012

kleiner IndianerNach der intensiven Vorbereitung am Vortag konnte jeder nun seinen Fleiß und seine Kreativität inform einer Indianerverkleidung vorstellen. So ging es um 8.30 Uhr los zum Frühstück, bei dem viele Kinder unsere ausgefallenen Verkleidungen bewunderten. Danach wurden erst einmal die Zimmer gereinigt. Um 9.30 Uhr ging es dann zum Reiten, welches trotz schlecher Witterung stattfand. Nach intensivem reiten gab es eine Portion Backfisch mit Kartoffeln und Soße. Danach war wie gewohnt eine Stunde Mittagspause. Um 13.00 Uhr gingen die Mädchen erst einmal kremsern mit einer alten Pferdekutsche. Die Jungs mussten solange Tippys aufbauen, damit wenn die Mädchen dann wieder da waren, diese die Tippys gestalten konnten. Dann nach der Gestaltung der Tippys, gab es eine Mutprobe für manche Indianer. Diese mussten versuchen Bierkisten aufeinander zustapeln, sodass sie die Höhe des Pfahls, an welchem das Sicherungsseil angebracht war, erreichten. Danach bekamen alle Indianer ein Geschenk. Die Mädchen ein Armband und die Jungs eine Halzkette mit einem echten Kojotenzahn.

Gruppenfoto Indianer

Um 18.00 Uhr ging es dann zum Abendbrot, bevor der "karibische Abend" startete. Unter dem Karibischen Abend versteht man eine Dico die mit Palmen und einem großen Sonnenuntergang gestaltet ist und die Wahl von "Miss und Mister Waikiki". Dann ging es um 22.00 Uhr mit der Vorfreude auf morgen ins Bett.

Bericht von: Halli, Doro, Jetti, Luca, Bennet, Alina W.

 

Freitag, 20.07.2012

Auftritt der Cheerleader bei GSDSUm 8.30 Uhr gab es Frühstück, welches wir nach kurzer Zeit beendeten um mit den Vorbereitungen für GSDS (Gallethin sucht den Superstar) anzufangen. Die Cheerleader probten ein Programm von ca. 3 Minuten ein. Dieses klappte von Mal zu Mal besser. Nebenbei konnte man sich bei der Spielstraße aufhalten. In der Spielstraße konnte man verschieden Spiele und Wettkämpfe (Zielwerfen, Nudelweitspucken, Scheuerlappenweitwurf, Sackhüpfen usw.) absolvieren. Nach dem Mittag gingen die Arbeiten an der Vorführung weiter. Bei den Jungs hieß es Tippis abbauen und Stöcker wegtragen. Die Kleineren bauten sich aus den bereits gesammelten Stöckern Bögen. Nebenbei lieferten sich Halli und Nico ein sehr brutalen Stöckerkampf ;-). Dann ging es zum Abendbrot. Dort gab es zur Abwechslung mal was Warmes. neue FreundschaftenNähmlich Pommes mit Pizza & Würstchen. Nach dem Abendbrot liefen hinter dem Rücken aller die Vorbereitungen für die Nachtwanderung. Dann war es endlich so weit! GSDS fing an wo unsere Mädels ihr Programm aufführten. Leider wurden wir aus der Wertung rausgenommen. Das machte uns alle sehr traurig. Dann ging es ab ins Bett. Später kamen die Betreuer in die Zimmer und teilte uns mit es gäbe noch eine wichtige Ansage. Die Ansage entwickelte sich zur Nachtwanderung. Diese war sehr lustig und erschreckend.

Bericht von: Nico, Lea C., Giulia, Alina L., Pia, Sophie

 

Samstag, 21.07.2012

Neptun's SchergenUnser letzter Tag in Gallentin begann mit dem Frühstück um 8.30. Kurz nach dem Frühstück gingen wir rüber zum Kistenstapeln. Nach anfänglichen Problemen und einer gut ausgeknobelten Rettungsaktion konnte jeder sein Können beweisen. Danach ging es dann auch schon zum Mittag. Es gab Eier mit Kartoffeln und Senfsoße. Nach einer Stunde Verdauungspause sammelten sich alle und gingen den Nachtwanderungsweg hinunter zum Strand. Indessen wurde das Neptunfest vorbereitet. Kurze Zeit später wurden dann auch die Kinder getauft. Es wurden Max, Alina, Viky, Bennet, Nico, Chantal, Lea getauft. Nach dem Neptunfest gab es dann erst Kuchen und Obst und später sogar Hotdogs. Danach wanderten wir gemeinsam wieder zu den Bungalows. Nun hatten alle Zeit zum Duschen und Koffer packen, bevor es dann zum Abendbrot ging. Nach dem Abendbrot entspannten sich alle in ihren Zimmern. Um 20.00 Uhr ging es dann zur Disco. Diese beendete den letzten Tag in Ullis Kinderland!

Bericht von: Halli und Nico

 

Sonntag, 22.07.2012

Nach dem obligatorischen Frühstück hieß es nun die Bungalows auf Vordermann zu bringen. Erstaunlicherweise klappte dies schneller als gedacht und die Abnahme war ohne Mängel. Um 10.30 Uhr kam unser Koffertaxi Dieter und das Gepäck und die Kinder wurden verstaut. Um 13.00 Uhr sind wir am Club angekommen und Kinder wie Eltern freuten sich über das Wiedersehen.

Wir, das Betreuerteam "Nora, Janice, Fabian, Marco, Maik und Andreas", bedanken uns bei unseren Kids für die schöne Woche und ein weiterer Dank geht an Rainer Göres und Gerdchen. Uns bleibt zu sagen, dass es eine super tolle Woche war und wir hoffen Alle im nächsten Jahr wieder zu sehen.

Denn wie immer: "Nach dem Ferienlager ist vor dem Ferienlager!"

Gruppenfoto Ferienlager 2012